Aktuell

Gebetspaten für Seminaristen im Überdiözesanen Priesterseminar Leopoldinum

Geschrieben von (ksf) am 12.02.2020
Aktuell >>

Liebe Freunde von kirchlich.net,

 

im schönen Wienerwald finden wir einen kleinen bescheidenen Ort namens Heiligenkreuz. Dort ist das größte Priesterseminar im deutschsprachigen Raum: das Überdiözesane Priesterseminar Leopoldinum Heiligenkreuz. Junge Männer aus verschiedenen Riten der Mutter Kirche, aus Ukraine, Indien, Afrika, Deutschland, Österreich, Schweiz.

Junge Männer die sich auf den Weg der Prüfung der eigenen Berufung gemacht haben, die das Studium der Theologie und teils vorher des Erlernens der Deutschen Sprache auf sich genommen haben.

Für diese jungen Männer, die ihr Leben in den Dienst der Seelen stellen wollen zum Wohl und Aufbau der Gesellschaft und Kirche, werden Gebetspaten gesucht. Wenn Sie bereit sind täglich ein Gebet für einen Gebetspatensohn zu beten und so für ein Mitglied des Leopoldinum eine Gebetspatenschaft zu übernehmen können Sie sich gerne im dortigen Sekretariat melden und werden dann einen Patensohn übermittelt bekommen.

Für jene die eine Gebetspatenschaft übernehmen und damit einen Dienst der Nächstenliebe leisten gibt es eine geistliche Antwort auf ihr Werk der Liebe. Für die Gebetspaten wird einmal im Monat eine hl. Messe gefeiert - auch wenn diese einmal verstorben sind. Jeden Montag sind sie in die Hochschulmesse eingeschlossen und ebenso in das Gemeinschaftsgebet des Leopoldinum.

Jedes Gebet für einen dieser Seminaristen ist eine Investition in die Zukunft der Kirche und eine Sammlung für den geistlichen Schatz im Himmel, den weder Motten noch Rost zerfressen werden und der auch von keinem Dieb gestohlen werden kann. Bedenken Sie, Sie helfen damit nicht nur diesem Gebetspatensohn, sondern auch jetzt schon allen, die einmal Hilfe durch diesen erfahren werden.

Gott vergelte Ihnen mit Seinem Segen und Seiner Liebe wenn Sie mitbeten!

 

Liebe Grüße

Ihr kirchlich.net

 

Zum Kontaktformular des Überdiözesanen Priesterseminars Leopoldinum


Letzte Änderung: 12.02.2020 um 19:44

Zurück