Aktuell


100 Glaubenszeugnisse von katholischen Priester (15.08.19)
10.09.2019 um 07:44

Das Hörbuch „Das ganz normale Wunder – 100 Glaubenszeugnisse von katholischen Priestern“ wurde auch als Buch von Thomas und Valentin Gögele herausgegeben.

100 Priester aus der ganzen Welt erzählen von den Wundern, die sie in ihrer Arbeit erleben: in der Metropole und dem abgelegenen Dorf, mit dem Unternehmer und dem Aidskranken, im Krieg und im Gefängnis. Eine fesselnde Wirklichkeit, die in keiner Tageszeitung zu finden ist. 

Lesen Sie die Zeugnisse derer, die ihr Leben für Jesus Christus geben. Lassen Sie sich berühren von einem Gott, der auch in unserer Zeit wirkt.

Die dazugehörige Homepage lautet: www.100wunder.com
 

"Was wäre die Botschaft Jesu ohne die Wunder, die er gewirkt hat?
 

Es gibt die Wunder, die alle Maßstäbe sprengen, wie die Totenerweckung des Lazarus.
 

Es gibt die spektakulären Wunder, wie die Brotvermehrung.
 

Es gibt die ganz großen Wunder, die uns Menschen eine ganz neue Lebensperspektive geben, wie die Auferstehung selbst.
 

Und es gibt leise Wunder, die Gott schenkt - Wunder, die viele von uns schon erlebt haben."

Weiterlesen

Erzbischof Georg Gänswein spricht über sein Leben mit Papst Franziskus und dem emeritieren Papst Benedikt, sowie die aktuelle Lage und Zukunft der Kirche (15.07.19)
15.07.2019 um 15:13

Erzbischof Georg Gänswein war im April 2019 bei seinem Besuch im Stift Heiligenkreuz  ein Interview gegeben. Der Sekretär zweier Päpste spricht über sein Leben mit Papst Franziskus und dem emeritieren Papst Benedikt, die aktuelle Lage der Kirche und die Zukunft der Kirche im deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen

Das Schreiben von Papst Franziskus an die katholische Kirche in Deutschland (29.06.19)
15.07.2019 um 15:19

"Ich erinnere daran, was ich anlässlich der Begegnung mit euren Oberhirten im Jahre 2015 sagte, dass nämlich eine der ersten und größten Versuchungen im kirchlichen Bereich darin bestehe zu glauben, dass die Lösungen der derzeitigen und zukünftigen Probleme ausschließlich auf dem Wege der Reform von Strukturen, Organisationen und Verwaltung zu erreichen sei, dass diese aber schlussendlich in keiner Weise die vitalen Punkte berühren, die eigentlich der Aufmerksamkeit bedürfen. «Es handelt sich um eine Art neuen Pelagianismus, der dazu führt, unser Vertrauen auf die Verwaltung zu setzen, auf den perfekten Apparat. Eine übertriebene Zentralisierung kompliziert aber das Leben der Kirche und ihre missionarische Dynamik, anstatt ihr zu helfen (vgl. Evangelii gaudium, 32)."

Weiterlesen

"Umweltschutz ja, Umdenken nein" - Eine Studie zeigt, das Umweltbewusstsein in Deutschland steigt, die Veränderungsbereitschaft bleibt gering (29.05.19)
29.05.2019 um 09:06

Klimaschutz war das entscheidenden Themen der Wahlen in den letzten Wochen und Monaten. Die meisten Deutschen wollen mehr Klimaschutz, aber wie und zu welchen Bedingungen, das ist wohl die noch nicht geklärte Frage!

Weiterlesen

Welche Meinung hat Papst Franziskus zu dem Thema "Tötung des ungeborenen Lebens"? (26.05.19)
23.09.2019 um 06:04

Im Mai 2019 sagt er zu diesem Thema: "Aber die Lehre der Kirche in diesem Punkt ist klar: Das menschliche Leben ist heilig und unverletzlich!"

Weiterlesen

"Wir müssen wieder eine eucharistische Lebenskultur fördern!" - Abt Maximilian Heim (24.05.19)
24.05.2019 um 08:19

Abt Maximilian Heim: "Wir können ohne die Eucharistie nicht leben!"

Weiterlesen

Das Päpstliche Schreiben "Ordinatio sacerdotalis" über die den Männern vorbehaltene Priesterweihe von Papst Johannes Paul II., das vor 25 Jahren veröffentlicht wurde (22.05.19)
22.05.2019 um 06:44

Papst Johannes Paul II: "Damit also jeder Zweifel bezüglich der bedeutenden Angelegenheit, die die göttliche Verfassung der Kirche selbst betrifft, beseitigt wird, erkläre ich kraft meines Amtes, die Brüder zu stärken (vgl. Lk 22,32), daß die Kirche keinerlei Vollmacht hat, Frauen die Priesterweihe zu spenden, und daß sich alle Gläubigen der Kirche endgültig an diese Entscheidung zu halten haben."

Weiterlesen

Britischer Außenminister Jeremy Hunt: Christen werden am meisten in der Welt verfolgt! (19.05.19)
19.05.2019 um 18:13

Der britische Außenminister Jeremy Hunt hat eine Studie in Auftrag geben lassen, welche die Verfolgung von religiosen Gruppen in der Welt auflistet und einschätzt.

Weiterlesen

Pallotiner Pater Hans Buob spricht über den 1. Johannesbrief und erklärt uns, was es bedeutet, wenn wir im Christentum vom Licht und von der Dunkelheit sprechen (10.05.19)
10.05.2019 um 09:51

Die Bibeltexte, die Pater Buob in seinem Vortrag verwendet:

1. Johannesbrief: 1,5–10

"Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkünden: Gott ist Licht und keine Finsternis ist in ihm. Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben und doch in der Finsternis wandeln, lügen wir und tun nicht die Wahrheit. Wenn wir im Licht wandeln, wie er im Licht ist, haben wir Gemeinschaft miteinander und das Blut seines Sohnes Jesus reinigt uns von aller Sünde. Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, führen wir uns selbst in die Irre und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht; er vergibt uns die Sünden und reinigt uns von allem Unrecht. Wenn wir sagen, dass wir nicht gesündigt haben, machen wir ihn zum Lügner und sein Wort ist nicht in uns."

1. Johannesbrief: 2, 8-11;

"Wiederum schreibe ich euch ein neues Gebot, was wahr ist in ihm und in euch, weil die Finsternis vergeht und das wahre Licht schon leuchtet. Wer sagt, er sei im Licht, aber seinen Bruder hasst, ist noch in der Finsternis. Wer seinen Bruder liebt, bleibt im Licht und in ihm gibt es keinen Anstoß. Wer aber seinen Bruder hasst, ist in der Finsternis und wandelt in der Finsternis und weiß nicht, wohin er geht; denn die Finsternis hat seine Augen blind gemacht."

1. Johannesbrief: 2, 15-17;

"Liebt nicht die Welt und was in der Welt ist! Wer die Welt liebt, in dem ist die Liebe des Vaters nicht. Denn alles, was in der Welt ist, die Begierde des Fleisches, die Begierde der Augen und das Prahlen mit dem Besitz, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt. Die Welt vergeht und ihre Begierde; wer den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit."

Weiterlesen

Der Barmherzigkeitsrosenkranz - gebetet und gesungen (28.04.19)
01.05.2019 um 21:12

Eins sehr schöne und tiefgehende Vertonung des Barmherzigkeitsosenkranzes, anläßlich des Jahres der Barmherzigkeit!

Weiterlesen

Bischof Rudolf Voderholzer (Regensburg) stellt sich in seiner Gründonnerstagansprache hinter seine Priester (18.04.19)
19.04.2019 um 10:08

„Das Wesen und die Aufgabe des geistlichen Dienstamtes ist die Vergegenwärtigung Christi, des Hauptes der Kirche, in der Feier der Sakramente, der Verkündigung des Glaubens und in der Leitung der Kirche.“

Weiterlesen

Papst em. Benedikt XVI. meldet sich zu Wort in einem Beitrag zur Missbrauchskrise und stellt sie in den Zusammenhang mit einer Glaubenskrise (11.04.1
11.04.2019 um 12:33

Die Kirche und der Skandal des sexuellen Missbrauchs. Hier muss ein starkes Zeichen gesetzt und ein neuer Aufbruch gesucht werden, um Kirche wieder wirklich als Licht unter den Völkern und als helfende Kraft gegenüber den zerstörerischen Mächten glaubhaft zu machen. Da ich selbst zum Zeitpunkt des öffentlichen Ausbruchs der Krise und während ihres Anwachsens an verantwortlicher Stelle als Hirte in der Kirche gewirkt habe, musste ich mir – auch wenn ich jetzt als Emeritus nicht mehr direkt Verantwortung trage – die Frage stellen, was ich aus der Rückschau heraus zu einem neuen Aufbruch beitragen könne. So habe ich … Notizen zusammengestellt, mit denen ich den ein oder anderen Hinweis zur Hilfe in dieser schweren Stunde beitragen kann.

Weiterlesen

Kardinal Rainer Woelki: "Auch ich gehe regelmäßig zur Beichte!" (08.04.19)
08.04.2019 um 08:02

Kardinal Woelki lädt nicht nur zur Beichte ein, sondern gibt auch Zeugnis über seine Beichtpraxis.

"Gehen wir gemeinsam dem österlichen Licht entgegen!"

Weiterlesen

"Das Reich Gottes und der Fürst dieser Welt" - Pfarrer Winfried Abel (24.03.19)
24.03.2019 um 09:02

Pfarrer Abel beschreibt die Bedeutung des Reiches Gottes für unsere Zeit und die Widerstände, die auch wir erleben, weil wir im Glauben beständig sind und auch bei uns das Reich des Bösen schwinden muss, weil Jesus es ihm befiehlt, so wie der Mann im Evangelium sich deshalb windet und aufbäumt, weil der böse Geist ihn verlassen muss.

Weiterlesen

Die Logik der Welt und die Logik des Heiligen Geistes - Pfr. Winfried Abel (20.03.19)
20.03.2019 um 17:28

Pfr. Winfried Abel ist Spiritual im Priesterseminar in Heiligenkreuz. Sein Vortrag ist ein Auszug aus seinen Exerzitien, die er im Januar 2018 im Bergkloster Bestwig (bei Meschede im Sauerland) im Bistum Paderborn gehalten hat. Darin erklärt er uns die Logig der Welt, die oft konträr zur Logik des Heiligen Geistes zu verstehen ist. So gesehen ist auch die zölibatäre Lebensweise, ebenso wie die des Ordenslebens, aus der Sichtweise des ewigen Lebens nachvollziehbar, nicht aber aus einer begrenzten Lebenszeitspanne, in der ich ja möglichst viel erreichen muss. Der Blick auf mein Leben ist entscheidend und die Blickrichtung Jesu dabei heilsam und wohltuend.

Weiterlesen

"Balsam und Heilung für die Seele" - Weihbischof Marien Elegenati (Bistum Chur) (16.03.19)
24.03.2019 um 08:54

Im April 2018 hat Weihbischof Marian Eleganti bei Radioexerzitien auf Radio Horeb zwei Predigten gehalten, die uns im Glauben ermutigen wollen aber auch eine gute Vorbereitung auf das Osterfest sind.

In der ersten Predigt nennt er Ursachen für die Krise der Kirche in Europa und ermutigt uns am authentischen Glauben festzuhalten. 

In der zweiten Predigt nennt er uns zwei Lebenswege!

Den rein äußerlichen, der den Glauben im Herzen auf Dauer erstickt und den nach innen gewandten, der Christus sucht, ihn anbetet und von ihm her sich versteht und lebt.

In unseren stürmischen Zeiten gibt uns Weihbischof Eleganti ein ermutigendes Glaubenszeugnis!

Beides ist wie Balsam und Heilung für die Seele!

Weiterlesen

"Verhaltenskodex in der Kirche" - Bischof Stefan Oster im Interview (08.03.19)
10.03.2019 um 13:45

Die MHG-Studie und zuletzt die Kinderschutzkonferenz im Vatikan in Rom haben einen Prozess angestoßen in der katholischen Kirche. Viele Bistümer werden verstärkt aktiv, was die Prävention von Missbrauch angeht. Im Bistum Passau gilt jetzt ein verbindlicher Verhaltenskodex. Er soll eine Kultur des achtsamen Miteinanders fördern – besonders mit Kindern und Jugendlichen. Bischof Stefan im Interview.

Weiterlesen

Warum die zölibatäre Lebensweise ein wichtiges Zeichen ist und bleibt! (02.03.19)
02.03.2019 um 16:45

Ehelos leben, um des Himmelsreiches Willen, in der Nachfolge Jesu!

Weiterlesen

Auszüge aus der Schlussansprache von Papst Franziskus beim Kinderschutzgipfel in Rom (25.02.19)
25.02.2019 um 09:14

"Demütigung, Selbstanklage, Gebet, Buße. Das ist die einzige Weise, um den Geist des Bösen zu besiegen. So hat ihn Jesus besiegt."

Weiterlesen

"Das größte Geschenk" - Der neue Film von Juan Manuel Cotel (Mary´s Land) - (13.01.19)
13.01.2019 um 19:37

Jack und Will: Einer von beiden wird sterben müssen. Ach, wenn es doch nur ein Film wäre! Es gibt eine Waffe, die jeden Konflikt beenden kann. Sie wurde z.B. schon in Frankreich, Spanien, Irland, Mexiko, Kolumbien und Ruanda eingesetzt. Und sie funktioniert immer. Ihre aufbauende Kraft kennt keine Grenzen und ... sie ist gratis. Um von dieser Waffe Gebrauch zu machen, muss man jedoch sehr mutig sein.

Am Ende ist sie aber: "DAS GRÖSSTE GESCHENK!"

"VERGEBUNG"

Der Film schildert erschütternde Ereignisse, die stattgefunden haben:

Die spanische Journalistin und Sportlerin Irene Villa, die 1991 als Zwölfjährige durch eine Autobombe der Terrorgruppe ETA beide Beine verlor, hat ihren Tätern vergeben.

Menschen aus Ruanda, wo eine ganze Gesellschaft nach dem Genozid sich verändert, sprechn über ihren Weg hin zur Versöhung.

Ein französischen Boxer, der seinen Eltern nach Jahrzehnten vergab, obwohl ihn die Mutter als kleiner Junge einfach ausgesetzt und ihm der Vater in einem Wutanfall dutzende Knochen gebrochen hatte.

Ein mexikanischen Ehepaar, bei dem sich die Frau nach drei Kindern trennte, ihr Mann aber jahrelang voller Libe um seine kämpfte und sie so zurückgewann.

Und vieles mehr ...

Weiterlesen

Und solche Menschen wollen wir durch einen Bluttest verhindern? (12.01.19)
12.01.2019 um 12:54

Bewegender Tanzaufuftritt eines 21-jährigen Jungen mit Downsyndrom in der BBC-Tanzshow „The Greatest Dancer“! Menschen wie er, haben etwas zu verschenken, woran es in unserer Gesellschaft fehlt: kindliche Liebe! Das spürt man bei der Jury und vor allem bei der Mutter des jungen Mannes!

Weiterlesen

Von Schulschwänzern zu Jesusnachfolgern: Die Geschichte von Jakob und Marie (02.01.19)
02.01.2019 um 17:11

Zwei Schulfreunde treffen sich nach Jahren wieder in einer Situation, die unwahrscheinlicher nicht hätte sein können.  Marie heißt heute Schwester Mia Noel, ist Ordensschwester und gibt Ihr Leben für die Ärmsten der Armen in den Slums aller Welt. Jakob ist heute als Pater Johannes Paul bekannt, ist Mönch und Priester im Stift Heiligenkreuz und widmet seine Zeit dem Gebet und der Seelsorge. Wie es dazu kam, darum geht es in diesem Gespräch aus Heiligenkreuz.

Weiterlesen

"Bevor es mich zerreißt - Pastoren am Limit" ARD - Echtes Leben (04.02.18)
04.12.2018 um 16:41

Eine Kirche, ein Pfarrer. Diese Gleichung geht für den katholischen Pfarrer Thomas Berkefeld nicht mehr auf. Seit Herbst 2017 ist er zuständig für zehn Kirchen in Hannover. Kann der Beruf da noch Berufung sein? Eine Dokumentantion über Seelsorger, die nur noch "funktionieren" sollen!

Weiterlesen

"Ich bekenne" - Sr. Sina-Marie Hartert spricht über Ihre Berufung zur Ordensfrau (04.12.18)
04.12.2018 um 09:32

Im EWTN-Interview erzählt Schwester Sina-Marie Hartert von ihrem Lebensweg, der sie von der angestrebten Karriere als Journalistin schließlich ins Kloster führte. Außerdem gibt sie Einblicke in ihren Ordensalltag bei der Johannesgemeinschaft. Das Interview wurde im August 2015 in Fulda am Rande des Kongresses "Freude am Glauben" für den katholischen Fernsehsender EWTN.TV aufgezeichnet.

Weiterlesen

Kardinal Gerhard Ludwig Müller: "Die wirkliche Gefahr für die Menschheit von heute besteht ... wenn niemand mehr den Unterschied zwischen Gut und Böse kennt und lehrt!" (17.09.18)"
17.09.2018 um 06:49

Bei einer Predigt zur Priesterweihe nimmt Kardinal Müller Stellung zu den eigentlichen Problemen, die die Kirche zur Zeit schwer erschüttern:

- Die Kirche aber, die von Gott gestiftet ist und aus Menschen besteht, befindet sich ... in einer tiefen, von Menschen verschuldeten Krise ihrer Glaubwürdigkeit.

- Nicht der Klerikalismus, sondern die Abkehr von der Wahrheit und die moralische Zügellosigkeit sind die Wurzeln des Übels.

- Die Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich und manifestiert sich in ihr.

- Die schwere Versündigung an der Heiligkeit der Kirche ohne Gewissensbisse ist die Folge der Relativierung des dogmatischen Fundaments der Kirche.

- Nicht die Verweltlichung der Kirche, sondern die Heiligung der Menschen für Gott ist die wahre Reform.

- Es ist nicht Reform, sondern eine Irrlehre zu meinen, man könne die Lehre der Kirche bestehen lassen, aber um der schwachen Menschen willen müsse man eine neue Pastoral erfinden, die die Ansprüche der Wahrheit des Wortes Gottes und der christlichen Moral ermäßige.

- Ohne die Wahrheit der Inkarnation würde die Kirche auf eine innerweltliche Weltverbesserungsagentur zusammenschrumpfen. Für unsere Sehnsucht nach Gott und das Verlangen nach dem ewigen Leben hätte sie keine Bedeutung. Der Priester wäre nur der Funktionär einer sozialreligiösen Bewegung.

- Wir sollen uns nicht mit sekundären Themen wichtig machen und die Agenda anderer bearbeiten, die nicht glauben wollen, dass Gott allein der Ursprung und das einzige Ziel des Menschen und der ganzen Schöpfung ist.

- Denn die wirkliche Gefahr für die Menschheit von heute besteht in den Treibhausgasen der Sünde und im global warming des Unglaubens und des Zerfalls der Moral, wenn niemand mehr den Unterschied zwischen Gut und Böse kennt und lehrt.

- In der Meinung, das christliche Dogma sei nicht mehr Grund und Kriterium von Moral und Pastoral, kommt eine christologische Häresie zum Vorschein. Diese besteht darin, dass man Christus, den Lehrer der göttlichen Wahrheit und Christus den guten Hirten in Gegensatz bringt.

- Die Wahrheit des Glaubens, die er verkündet und das Heil, das er in den Sakramenten vermittelt, hängt aber – Gott sei Dank – nicht von der Tiefe seiner Spiritualität oder der hohen Moralität seines Lebenswandels ab, sondern von der objektiven Heilswirkung der Sakramente. Denn Christus bedient sich der Menschen, aber er macht sich in seinem Heilshandeln nicht von ihnen abhängig.

Weiterlesen

Papst Franziskus: Der Geist der Welt steht dem Geist Gottes entgegen - Gedanken seiner Predigt (04.09.18)
04.09.2018 um 16:29

Papst Franziskus hat bei der Feier der Heiligen Messe in Santa Marta auf einen ganz wichtigen Punkt hingewiesen, den viele heute nicht mehr kennen und deshalb viele Vorgänge in der Welt und in ihrem eigenen Leben auch nicht verstehen können: Den geistigen Kampf, der einer Gewissenserforschung bedarf!

Weiterlesen

Botschaft von Papst Franziskus zum aktuellen Mißbrauchsskandal in den USA (20.08.18)
20.08.2018 um 14:15

Es sind erschütternde Ergebnisse, die ans Licht kamen nach einer zweijährigen Untersuchung durch Ermittlungsbehörden des US-Bundesstaates Pennsylvania. Für einen Zeitraum von 70 Jahren wurde sexueller Missbrauch in sechs verschiedenen Bistümern durch rund 300 namentlich bekannte Tatverdächtige (in der Regel katholische Priester) vertuscht. Bisher konnten etwa 1.000 Missbrauchsopfer identifiziert werden.

Weiterlesen

Kommunion für evangelische Ehepartner: Der Papst ist gegen die Veröffentlichung der geplanten Handreichung der deutschen Bischofskonferenz! (04.06.2018)
04.06.2018 um 20:00

Papst Franziskus lehnt die von den deutschen Bischöfen mehrheitlich beschlossene Handreichung zum Kommunionempfang von nicht-katholischen Ehepartnern in ihrer bisherigen Form ab. Das Dokument werfe eine Reihe von ungelösten Problemen von erheblicher Tragweite auf, heißt es in einem Brief von Erzbischof Luis Ladaria an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Wörtlich schreibt der Präfekt der Glaubenskongregation, Papst Franziskus sei zu dem Schluss gekommen, "dass das Dokument noch nicht zur Veröffentlichung reif ist".

Weiterlesen

Pfr. Dr. Richard Kocher (Radio Horeb): "Wie ist Papst Franziskus theologisch einzuschätzen?" (04.06.18)
04.06.2018 um 18:01

Pfarrer Kocher spricht aus seiner Sicht über das Pontifikat von Papst Franziskus.

Weiterlesen

Kleiner Junge mit bewegender Frage an Papst Franziskus: "Ist mein Vater im Himmel, obwohl er nicht gläubig war?" (19.05.18)
19.05.2018 um 07:55

Ein kleiner Junge bekommt die Möglichkeit mit dem Papst zu sprechen. Er fragt, ob sein verstorbener Vater im Himmel sein. Die Antwort ist sehr bewegend.

Weiterlesen

Abt Dr. Maximilian Heim OCist: "Zugänge zu Priesterberufungen am Beispiel der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz, Wien" (17.05.18)
17.05.2018 um 20:43

Der Vortrag wurde von Abt Dr. Maximilian Heim OCist (Kloster Heiligenkreuz Wien) im Kardinal Walter Kasper Institut  gehalten.

Weiterlesen

Bischof Rudolf Voderholzer: Predigt zum Thema des Kommunionempfangs für evangelische Christen! (09.05.18)
11.05.2018 um 15:06

Bischof Rudolf Voderholzer schildert seine Erwartungen an den  Katholikentag in Münster (09.05. bis 13.05.18) "Lebensschutz,  Familienpolitik, Verständnis von Ehe als Verbindung von Mann und Frau,  Einsatz für soziale Gerechtigkeit, etc." Gleichzeitig weist er jeden Versuch zurück, den Katholikentag zu nutzen, um Druck aufzubauen in der aktuellen Debatte um den Kommunionempfang für evangelische Ehepartner in konfessionsverschiedenen Ehen. Laute Forderungen zu erheben in Fragen der Sakramentenlehre, zähle nicht zu den Aufgaben des Katholikentages. Außerdem bedankt er sich bei Ministerpräsident Söder für den Erlass zum Aufhängen von Kreuzen in öffentlichen Gebäuden und begründet dies auch.

Weiterlesen

"free!ndeed" - Hoffnung für eine belastete Ehe!
08.03.2018 um 13:22

Inka erzählt hier von der Sucht ihres Ehemannes, der viele Jahre lang von Pornografie abhängig war. Diese Sucht hat fast ihre Ehe zerstört. Aber Jesus ist stärker als jede Sucht und er kann jede Scham, jede Verbitterung, jede Verzweiflung wegnehmen. Inka und ihr Mann Jeremy haben das erlebt und mit diesem Video möchte Inka anderen Hoffnung weitergeben! Inka hat einen Kurs für freeIndeed geschrieben, speziell für Ehefrauen, die unter der Sucht ihrer Männer leiden.

www.free-indeed.de

Weiterlesen

Warum wir zurecht beten: "Und führe uns nicht in Versuchung"! - Ein hörenswerter Fastenhirtenbrief von Bischof Ackemann (Trier) - auch als Audio Datei (18.02.2018)
18.02.2018 um 11:20

Bischof Ackernmann erklärt, warum wir zurecht beten: "Und führe uns nicht in Versuchung"!

"Seitdem Papst Franziskus sich bei einem italienischen Fernsehsender zur sechsten Bitte des Vaterunsers geäußert hat, wird darüber diskutiert, wie diese Gebetsbitte Jesu zu verstehen ist. Während wir im Deutschen, aber z. B. auch im Englischen und im Italienischen beten: und führe uns nicht in Versuchung, zieht der Papst die Formulierung vor: und lass uns nicht in Versuchung geraten. Sie entspräche mehr dem Gott, den Jesus Christus verkündet hat, so der Papst."

Weiterlesen

Kinofilm - Das Lied der Bernadette (in voller Länge)
17.02.2018 um 22:43

Frankreich am 11.2.1858. In dem unscheinbaren Pyrenäenstädtchen Lourdes geschieht etwas Unglaubliches. Dem frommen Bauernmädchen Bernadette Soubirous erscheint die Jungfrau Maria und zeigt ihr eine wundertätige Quelle. Menschen, die das Wasser dieser Quelle trinken oder sich darin baden, werden, wenn sie glauben, von Gott Heilung erbitten. Die Botschaft von Lourdes verbreitet sich in Windeseile über das ganze Land. Zu Hunderttausenden pilgern die Menschen bis zum heutigen Tag an diesen heiligen Ort.

Die Verfilmung des Franz-Werfel-Romans erhielt vier Oscars.

Weiterlesen

Kinofilm - Das Wunder von Fatima (in voller Länge)
17.02.2018 um 22:44

Ein wunderschöne Verfilmung des Wundeers von Fatima.

Weiterlesen

Gelähmte Ordensfrau wird geheilt - Die Kirche erkennt die 70. Wunderheilung von Lourdes an (16.02.2018)
17.02.2018 um 09:14

Viele Menschen kommen mit der Hoffnung auf Heilung nach Lourdes, vor allem ist es jedoch ein Ort des Gebetes.

Weiterlesen